Erstinformation

Erstinformation

Kundeninformationen

nach §11 der VersVermV, §12 Abs. 1 FinVermV.

Stritzelberger- Unabhängige Finanzberatung

Uli Stritzelberger

Finanz,- Versicherungsmakler

Bankkaufmann/ Finanzassistent (IHK)

Bismarckstr. 17 & Frankenweg 4 (Postanschrift)

76646 Bruchsal

www.stritzelberger.net

 

Tätigkeit gemäß Gewerbeverordnung

  • Erlaubnis nach 34c Abs. 1 Nr. 1 GewO (Immobilienmakler, Bauträger, Baubetreuer)
  • Erlaubnis nach 34d Abs. 1 GewO (Versicherungsmakler)
  • Erlaubnis nach 34f Abs. 1 S. 1 Nr. 1 GewO (Offene Investmentfonds)
  • Erlaubnis nach 34f Abs. 1 S. 1 Nr. 3 GewO (Sonstige Vermögensanlagen)
  • Erlaubnis nach 34i Abs. 1 S. 1 GewO (Immobiliendarlehensvermittler)

Ausstellende Behörde

IHK Karlsruhe Lammstr. 13-17 76133 Karlsruhe 0721 174-0 0721 174-240 E-Mail: info@Karlsruhe.ihk.de

Qualifikation

Bankkaufmann (IHK) mit Zusatzqualifikation Finanzassistent

Berufshaftpflicht

Liberty Mutual Versicherungsscheinnummer: CO AAT49W-001-0948

Zentrales Vermittlerregister

Deutscher Industrie- und Handelskammertag (DIHK) e.V. Breite Straße 29, 10178 Berlin

Telefon: 0180 600 585-0 (Festpreis 0,20 €/ Anruf; Mobilfunkpreise maximal 0,60 €/Anruf) Registerabruf: www.vermittlerregister.info

Vergütung nach § 12a FinVermV

Im Zusammenhang mit der Anlageberatung oder -vermittlung kann die Vergütung hierfür entweder durch Sie als Anleger, durch Dritte (Produktgeber) oder in einer Kombination von beidem erfolgen. Dies ist abhängig von Ihren Wünschen und Bedürfnissen und den jeweiligen Finanzprodukten, welche vermittelt werden. Soweit die Vergütungsbestandteile insofern durch Sie gezahlt werden, erfolgt dies entweder in einer gesondert zu treffenden Vergütungsvereinbarung. Soweit Zuwendungen im Zusammenhang mit der Anlageberatung oder -vermittlung insofern von Dritten (Produktgebern) erbracht werden, dürfen diese behalten werden.

Investment

Der Vermittler ist unter der Registrierungsnummer D-F-138-VBQ2-13 gemäß §34f GewO eingetragen.

Produktanbieter

https://www.fundsware.de/fwpro/content/investment_fondsfinder

Beratung und Vermittlung von Finanzinstrumenten nach §2 Abs. 6 Nr. 8 KWG

Die Anlageberatung und der Vermittlung von Finanzinstrumenten gem. §2 Abs. 6 Nr. 8 KWG erfolgt aufgrund der erteilten Genehmigung nach §34 f GewO. Der Makler ist freier Gewerbetreibender nach §93 HGB und produktanbieterunabhängig. Der Vertragsschluss über den Erwerb eines Finanzinstrumentes findet grundsätzlich zwischen Ihnen als Kunde und dem jeweiligen Produktanbieter statt. Der Makler hat jedoch die erforderliche Sorgfalt nach den Regeln der Finanzanlagenvermittlerverordnung (FinVermV) zu berücksichtigen. Insbesondere schuldet er danach die anlage- und anlegergerechte Beratung unter Berücksichtigung Ihrer Kenntnisse und Erfahrungen sowie des von Ihnen angebenden Anlagezweckes. Über die Pflichten und die weitere Zusammenarbeit kann auch ein Vertrag zwischen Kunde und Makler geschlossen werden. Der Vermittler ist ferner gehalten darüber auch ein Protokoll zu führen.

Als Fachpresse dient täglich das Handelsblatt. Weitere Informationsquellen werden in der Zusammenarbeit nicht berücksichtigt.

Schlichtungsstellen

Versicherungen

Der Vermittler ist unter der Registrierungsnummer D-FSUY-KNMF1-39 gemäß §34d GewO eingetragen.

Beratung und Vermittlung von Versicherungen

Bei der Beratung zu und der Vermittlung von Versicherungsverträgen wird der Makler mit der Wahrnehmung Ihrer Interessen betraut. Hierunter fällt die Betreuung hinsichtlich von Lebensversicherungen, Sachversicherungen, Krankenversicherungen usw. Die Erlaubnis wurde erteilt von der IHK des zuständigen Landkreises. Der Makler ist im Versicherungsvermittlerregister eingetragen.

Angaben zur Vergütung

Für die Vermittlung von Versicherungsverträgen erhält der Makler, solange keine gesonderte Vereinbarung getroffen und schriftlich festgehalten wurde, Courtage (Provision) vom Anbieter des Produktes (z.B. Versicherungsgesellschaft, Assekuradeur oder Pool). Die Courtage (Provision) wird vom Anbieter des Produktes von vornherein in die Beiträge mit einkalkuliert.

Schlichtungsstellen

Für eventuelle Streitigkeiten zwischen Kunden und Versicherungsvermittlern gibt es unabhängige Schlichtungsstellen, die unter folgenden Kontaktdaten erreicht werden können:

Versicherungsombudsmann e.V. – Postfach 080632 – 10006 Berlin – Telefon: +49 30 20 60 58 0 – Telefax: +49 30 20 60 58 – 58;

E-Mail: beschwerde@versicherungsombudsmann.de – Webseite: www.versicherungsombudsmann.de

Ombudsmann für die Private Kranken- und Pflegeversicherung

Postfach 060222 – 10052 Berlin – Telefon: 01802 – 55 04 44 – Telefax: 030 – 20 45 89 31 – Webseite: www.pkv-ombudsmann.de

Immobiliardarlehensvermittler

Der Vermittler ist unter der Registrierungsnummer D-W-138-1A1Z-72 gemäß §34i GewO eingetragen.

Der Vermittler berät und vermittelt gewerbsmäßig Immobiliar-Verbraucherdarlehensverträge. Dies sind entgeltliche Darlehensverträge zwischen einem Unternehmer als Darlehensgeber und einem Verbraucher als Darlehensnehmer, die 1. durch ein Grundpfandrecht oder eine Reallast besichert sind oder 2. für den Erwerb oder die Erhaltung des Eigentumsrechts an Grundstücken, an bestehenden oder zu errichtenden Gebäuden oder für den Erwerb oder die Erhaltung von grundstücksgleichen Rechten bestimmt sind.

Schlichtungsstellen

Datenschutzeinwilligungserklärung

Der Mandant wünscht die Vermittlung eines Versicherungsvertrages und / oder einer Finanzanlage, jeweils samt dazugehöriger Beratung. Dazu werden die vom Mandanten im Rahmen von Datenaufnahmen, Beratungsdokumentationen, Vertragsantrag oder -abschluss sowie der Vertragsbetreuung angegebenen personenbezogenen Daten benötigt. Die damit verbundene Erhebung und Verwendung der Daten ist zum Teil per gesetzlicher Erlaubnis gestattet, etwa soweit diese zur Erfüllung des Vertrags erforderlich sind. Für besondere Arten personenbezogener Daten – etwa Gesundheitsdaten – verlangt das Gesetz die Erteilung einer zusätzlichen datenschutzrechtlichen Einwilligung.

1 Rechtsgrundlage, Einwilligung in die Datenverarbeitung

(1) Der Mandant willigt ausdrücklich ein, dass alle personenbezogenen Daten, insbesondere die besonderen persönlichen Daten, wie z. B. die Gesundheitsdaten der zu versichernden Personen, im Rahmen der gesetzlichen Regelungen der Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO) und des Bundesdatenschutzgesetzes (BDSG) von dem Vermittler gespeichert und zum Zwecke der Vermittlung und Verwaltung an Kooperationspartner (Versicherungsgesellschaften, Maklerpool, Assekurateure) weitergegeben werden dürfen.

(2) Art. 6 Abs. 1 lit. a) und b) DSGVO stellen die Rechtsgrundlagen für die Verarbeitung der personenbezogenen Daten des Mandanten dar.

(3) Diese Einwilligung gilt unabhängig vom Zustandekommen des beantragten Vertrages und auch für die entsprechende Prüfung bei anderweitig zu beantragenden Verträgen oder bei künftigen Antragstellungen des Mandanten.

(4) Der Mandant ist zudem damit einverstanden, dass der Vermittler mit Versicherungsgesellschaften, Maklerpool & Assekuradeure  zusammenarbeitet, um die gegenüber dem Mandanten übernommenen Aufgaben zu erfüllen.

(5) Der Mandant ist damit einverstanden, dass der Makler den Kooperationspartnern Daten, die für ihre Aufgabenerfüllung im Rahmen des Geschäftszwecks erforderlichen Angaben übermittelt und diese zum Zweck der Vertragserfüllung genutzt und gespeichert werden dürfen.

(6) Der Vermittler darf die Kundendaten, insbesondere auch die Gesundheitsdaten des Kunden, zur Einholung von Stellungnahmen und Gutachten, sowie zur rechtlichen Prüfung von Ansprüchen an von Berufswegen zur Verschwiegenheit verpflichteten Personen (z.B. Anwälte und Steuerberater) weitergeben.

2 Befugnis der Versicherer (der Vertragspartner)

 (1) Der Mandant ist damit einverstanden, dass sämtliche Informationen und Daten, welche für den von Ihm gewünschten Versicherungsschutz/ Vertragsabschluss von Bedeutung sein könnten, an den potenziellen Vertragspartner (z.B. Versicherer) bzw. einen Kooperationspartner weitergegeben werden. Diese potenziellen Vertragspartner sind zur ordnungsgemäßen Prüfung und weiteren Vertragsdurchführung berechtigt, die vertragsrelevanten Daten – insbesondere auch die Gesundheitsdaten – im Rahmen des Vertragszweckes zu speichern und zu verwenden.

(2) Soweit es für die Eingehung und Vertragsverlängerung erforderlich ist, dürfen diese Daten, einschließlich der Gesundheitsdaten, an Rückversicherer oder Mitversicherer zur Beurteilung des vertraglichen Risikos vertraulich übermittelt werden.

3 Mitarbeiter und Vertriebspartner

 Der Mandant erklärt seine Einwilligung, dass alle Mitarbeiter und Erfüllungsgehilfen des Vermittlers seine personenbezogenen Daten, insbesondere auch die Gesundheitsdaten, speichern, einsehen und für die Beratung gegenüber dem Mandanten und dem Versicherer bzw. Kooperationspartner verwenden dürfen. Zu den Mitarbeitern des Vermittlers zählen alle Arbeitnehmer, selbständige Handelsvertreter, Empfehlungsgeber und sonstige Erfüllungsgehilfen, die mit dem Vermittler eine vertragliche Regelung unterhalten und die Bestimmungen des Bundesdatenschutzgesetzes beachten. Der Mandant ist damit einverstanden, dass seine personenbezogenen Daten, sein Finanzstatus und die Gesundheitsdaten an diese und künftige Mitarbeiter des Vermittlers zum Zwecke der Vertragsbetreuung weitergegeben werden und seine Mitarbeiter berechtigt sind, die Kundendaten im Rahmen des Vertragszweckes einzusehen, verarbeiten und verwenden zu dürfen.

4 Anweisungsregelung

Der Kunde weist seine bestehenden Vertragspartner (z.B. Versicherer) an, sämtliche vertragsbezogenen Daten – auch die Gesundheitsdaten – an den/die beauftragten Vermittler unverzüglich herauszugeben. Dies insbesondere zum Zwecke der Vertragsübertragung, damit der Vermittler die Überprüfung des bestehenden Vertrages durchführen kann.

5 Dauer, für die die personenbezogenen Daten gespeichert werden

Die Kundendaten werden nach Kündigung der Zusammenarbeit im Rahmen der gesetzlichen Bestimmungen, insbesondere der gesetzlichen Aufbewahrungsfristen, gelöscht. Zur Rechtsverteidigung möglicher Schadenersatzansprüche können sich die Löschfristen entsprechend verlängern. Der Mandant ist damit einverstanden, dass sich der Löschanspruch nicht auf revisionssichere Backupsysteme bezieht und im Sinne einer Sperrung durchgeführt wird.

6 Rechte des Mandanten als „betroffene Person“

Dem Mandanten stehen sämtliche in Kapitel 3 (Art. 12–23) DSGVO genannten Rechte zu, insbesondere das Recht auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruchsrecht und Recht auf Datenübertragbarkeit.

7 Kooperationspartner

Dem Mandanten ist es bekannt, dass der Vermittler im Rahmen seiner auftragsgemäß übernommenen Aufgaben mit Kooperationspartnern zusammenarbeitet. Aus diesem Grunde wurden die Kooperationspartner bevollmächtigt. Zum Zwecke der auftragsgemäßen Umsetzung ist es neben der Bevollmächtigung ebenfalls erforderlich, dass die Kooperationspartner die Daten des Mandanten erhalten und ebenfalls im Rahmen dieser datenschutzrechtlichen Einwilligungserklärung zur Datenverwendung, Weitergabe oder Speicherung berechtigt sind. Den nachfolgend genannten Kooperationspartnern wird daher die datenschutzrechtliche Einwilligungserklärung im Umfang der hiesigen Datenschutzerklärung erteilt. Dies gilt insbesondere auch für die sensiblen persönlichen Daten, insbesondere auch die Gesundheitsdaten des Kunden. Der Kunde willigt in die Datenverwendung aufgrund dieser Datenschutzvereinbarung hinsichtlich der nachfolgend genannten Kooperationspartner ein:

  • Produktgeber von Finanzdienstleistungen
  • technische und sonstige Dienstleister, die für den Makler tätig sind.
  • Maklerpools (Unternehmen zur Bündelung u Weiterreichung von Vertragsanträgen an Produktgeber) u.a. Fondsfinanz, aruna…
  • Rechtsanwälte
  • Steuerberater
  • Wirtschaftsprüfer
  • Schlichtungsstellen,
  • kooperierende Vermittler

Der Kunde erklärt die Einwilligung der Datenweitergabe an die vorgenannt benannten Kooperationsoartner, sofern dies zur auftragsgemäßen Erfüllung des Vermittlers erforderlich ist.

8 Rechtsnachfolger

Für den Fall, dass der Makler beabsichtigt, den Geschäftsbetrieb ganz oder teilweise auf ein anderes Unternehmen zu übertragen, ist der Kunde im Interesse einer nahtlosen Weiterbetreuung damit einverstanden, dass der Makler alle oben genannten Daten des Kunden an das übernehmende Unternehmen übermittelt und diese dort erhoben, gespeichert, verändert und genutzt werden können. Gleiches gilt für Rechtsnachfolger des Maklers. Der Kunde wird hierrüber schriftlich in Kenntnis gesetzt. Sofern der Kunde nicht innerhalb von drei Wochen ab Zugang der Mitteilung widerspricht, gilt dies als Zustimmung zur Übermittlung seiner Daten. Der Kunde wird in der Mitteilung auf die Möglichkeit hingewiesen, dass er der Übermittlung widersprechen kann.

9 Widerruf

Die Einwilligung zur Verwendung, Speicherung und Weitergabe aller gesammelten und vorhandenen Daten – einschließlich der Gesundheitsdaten – kann durch den Mandanten jederzeit und ohne Begründung widerrufen werden. Die an der Vertragsvermittlung und/oder -verwaltung beteiligten Unternehmen werden sofort über den Widerruf informiert und verpflichtet, unverzüglich die gesetzlichen Regelungen der DSGVO und des BDSG umzusetzen. Führt der Widerruf dazu, dass ein Kundenauftrag, wie im Maklervertrag geregelter Vertragszweck nicht erfüllt werden kann, endet automatisch die vereinbarte Verpflichtung des Vermittler gegenüber der den Widerruf erklärenden Person oder Firma. Der Mandant hat jederzeit die Möglichkeit, sich beim zuständigen Landesamt für Datenschutzaufsicht (LDA) zu beschweren.

10 E-Mail-Kommunikation

Hiermit willige ich mit meiner Unterschrift ausdrücklich ein, dass ich mit einem unverschlüsselten E-Mailversand zur Auftragsabwicklung einverstanden bin. Dieses Einverständnis erteile ich ausdrücklich auch für den Fall, dass in der E-Mail Nachricht besondere persönliche Daten, wie z.B. Gesundheitsdaten oder der Finanzstatus, enthalten sind. Sofern ich bereits die besonderen persönlichen Daten per unverschlüsselter E-Mail an meinen Vermittler gesandt hatte, genehmige ich die nicht verschlüsselte Kommunikation bis auf Widerruf für die Zukunft.

      ja        ich stimme dem unverschlüsselten E-Mailversand zu

      nein   ich wünsche bei Nachrichten/ Anlagen, die besondere persönliche Daten enthalten, den Versand per Fax

11 Einwilligungserklärung

Mit der Verwendung, Speicherung und Nutzung der besonderen persönlichen Daten, einschließlich der Gesundheitsdaten und seines Finanzstatus, im Rahmen dieser Datenschutzvereinbarung, erklärt der Mandant seine Einwilligung, die er jederzeit ohne Angabe von Gründen widerrufen kann.